Direkt zum Hauptbereich

Rege Diskussion über Ampelpärchen als Zeichen der Toleranz für Homosexuelle

Statt der üblichen Ampelmännchen zeigen neuerdings verliebte "Ampelpärchen" die Grün- und Rotphasen an. Und zwar jeweils zwei Mädchen oder zwei Jungs. Die Ampel in der Flensburger Fußgängerzone ist als Denkanstoß gedacht und setzt ein Zeichen gegen Homophobie. 😘🚦🌈
Weitere Infos ➡️ndr.de/nachrichten/ampelmaennchen104.html

Ich verfolgte heute einen Post auf Facebook, der o.g. Text enthält und erlebe die Kommentare.
Ein paar Stimmen, natürlich mit Fake Profilen, vertreten die Meinung: Niemand ist von Natur aus Homo.
Diesen kann ich nur entgegnen. Niemand ist von Natur aus Deutsch. Das ist wahr. Wir sind von Natur aus Mensch und die Natur hat sogar in der Tierwelt Homosexualität und das nicht selten.
Jemand anderes Schrieb: "Wir sind nicht von Natur aus Vegan, dass ist eigene Entscheid,  aber definitiv von Natur aus auch Homo."

Andere sagen: Die Kosten kann man sich sparen.
Darauf antworte ich noch später ausführlich.

Interessant zu lesen, ich konnte diejenigen, die diese Kommentare abgegeben haben leider nicht mit meiner Meinung und Fakten verschonen und da war ich nicht allein, im Gegenteil. Einige wenige sind neutral, sehr viele sehen es als ein schönes Zeichen und ganz wenige verstecken sich hinter o.g. Phrasen.

Ich selbst hatte den Einwand, den hatten andere auch, ob es nicht gut gewesen wäre, wenn ein Inhaltlichen Demokratie gleich, Homosexuelle vorher gefragt werden, ob diese das befürworten.
Es meldete sich prompt jemand und informierte uns darüber, dass diese Idee sogar von Homosexuellen entwickelt und vorgeschlagen wurde. Also alles gut.

Die AfD würde sicherlich viel lieber eine Frau am Herd auf die Ampel setzen.
Die AfD ist ja immer so herzerfrischend intelligent und logisch, dass ich oftmals über diese abgrundtiefen Intelligenz staunen muss. Beispiele. Gerne.

AfD-Logik:
6% Muslime: Islamisierung!
9% AfD: Das Volk!
8% Homo- und Bisexuelle: unbedeutende Minderheit

Nebenbei erwähnt ist die Frauenquote in islamischen Ländern z.B. in den Bereichen Politik und Wissenschaft größer als im Westen. Das weiß man hierzulande nur nicht, oder will es nicht wissen.
Eine interessante Quelle hierzu: https://www.youtube.com/watch?v=C8u1Re_8gF0&list=PLbspgGgMJxQksnGtCCT0GnB1qdTyG_jaq&index=2

Was die Natur angeht, rate ich den noch uninformierten Leuten zu folgenden Artikeln, damit Sie einfach mal verpasste Bildung ein wenig von Lücken befreien.
1. http://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/wissenschaft-homosexualitaet-unter-tieren-weit-verbreitet/3201092.html
2. https://www.dasgehirn.info/handeln/liebe-und-triebe/gemeinsamkeiten-ziehen-sich-an-1753?gclid=CjwKEAjw6e_IBRDvorfv2Ku79jMSJAAuiv9YWWFuLebvWSRIFwwebx2j2GwAcZk4pY8iO0ghmkAagBoCUR_w_wcB

Bei den Kosten von 50Euro pro Aufkleber, denn damit wurden einige Ampeln bestückt, muss man ja tatsächlich um den Haushalt der Stadt Flensburg besorgt sein. Diese immensen Kosten, werden wir sicherlich in der nächsten Legislaturperiode zu spüren bekommen.
Hartnäckige Kritiker setzten hinzu, dass ja noch hinfahren, säubern, anbringen etc. als Kostenfaktoren hinzukommen.
Ich kann mir vorstellen, dass man im Rahmen von normalen Wartungsintervallen, diese Aufkleber ohne zusätzliche Kosten angebracht hat, oder anbringen wird.

Mal ein extra für die, die hier von Kosten reden.
Liebe Leute. Ihr habt mit Euren Gehalt Spekulanten finanziert -Immobilienblase-, Banken gerettet. Goldman Sachs hat Euch kein Dankesschreiben geschickt und unsere Banken wohl auch nicht.
Einige Länder sind bei dieser Spekulationsblase von damals vor die Hunde gegangen. Komischerweise mußten diese Länder, sich bei den Banken, die wir gerettet haben wiederum verschulden und wie z.B. Griechenland und andere Länder Sicherheiten hinterlegen. Z.B. Land, Inseln..das heißt ..was eigentlich der Allgemeinheit gehört, wurde verkauft. In Österreich Berge, Kulturorte wie Parks in Barcelona..usw. Wer hier über so etwas kräht und bei dem was ich beschrieben habe damals und heute ruhig geblieben ist, der sollte einfach doch ganz still sein und einfach mal über Geldverschwendung nachdenken und auch, wohin Eure Gehälter, Steuern etc. fließen. Banken und Unternehmen...Ja...genau da hin. Die Verursacher, einige wenige, sind damit unermesslich reicher geworden, als sie es schon waren und wir haben das bezahlt und bezahlten dafür immer noch. Dazu schweigt man. Also lasst uns die Freude, etwas liebevolles für uns zu tun.

Danke Flensburg und danke an alle Homosexuellen Menschen, für diese Idee. "Ich habe beim betrachten sogar mich als Hetero gesehen...unter dem Motto...-Für alle die sich lieben-

In dem Sinne. Euer Lenny

Kommentare

Beliebteste Post`s des Monats

In der Welt, die ich mir vorstelle....

gibt es völlig andere Regeln, eine völlig andere Sicht und eine völlig andere Art des Zusammenlebens und -arbeitens.
Wachsender Nationalismus ist nicht Lösung für unsere geschaffenen, weltweiten Probleme, sondern lediglich ein noch mehr eingeschränkter Blickwinkel, dem sich kommende Generationen entziehen müssen.
Natur, Mensch, Tier, Nachhaltigkeit und Verteilung werden die Herausforderungen kommender Generationen sein.
Wir benötigen einen Paradigmenwechsel, keinen Systemstreit, sondern eine völlig neue inhaltliche Auseinandersetzung mit brennenden, zeitgemäßen Themen, die auf Antworten warten. Wir leben in einer Zeit in der viel "Unmgöliches" Realität geworden ist, daher sollten wir das "Mögliche" nicht für unmöglich halten.
Die Zeit läuft....

Ich stelle mir vor wir gründen eine weltweite Initiative die über Generationen hinweg die nachfolgenden Themen kompetent projektiert, ausarbeitet und eine wachsende Zahl von Menschen dafür Gewinnt, die dafür Werben und gang…

Cowboy und Indianer -ein Lustvolles Spiel-

Textauszug: aus meinem Buch "Lümmel Luder Lust"
Eine Passage im Buch begann ungefähr so…
…Ich spielte gerne mit den Jungs aus der Nachbarschaft Cowboy und Indianer. Ich spielte es nicht, weil ich Puppen oder sonstiges Mädchenspielzeug nicht toll fand, ich spielte es weil ich jedes Mal gegen Ende des Spiels gefesselt wurde. Wenn ich gefesselt war, fühlte ich mich wohl, frei, verzückt. Ich brachte den Jungs bei, mich fester zu fesseln, öfter zu fesseln. Einmal vergaßen sie, mich sogar loszumachen und ich verbrachte Stunden gefesselt an einem Baum, bis mein Vater mich fand, mir die Fesseln löste und meinte, mich trösten zu müssen. Ich brauchte aber gar keinen Trost, ich genoss es und war ihm innerlich böse.

Später, als ich größer war, zwölf oder dreizehn, spielten meine Freundinnen mit mir Doktorspiele. Was ich dabei besonders liebte, waren Nadeln, die wir als Spritzen einsetzten. Ich brachte meiner Freundin bei, mich damit fest und fester zu piksen. Es erregte mich. Die, die mir…

Vorwitz oder tiefer Sinn?

Wir werden geboren und von da an verwandeln wir uns täglich ein Stück. Etwas alle 7 Jahre haben wir alle Zellen unseres Körpers komplett ausgetauscht. Sind körperlich somit ein Anderer und doch nehmen wir uns als eine Persönlichkeit wahr. Es hat schon etwas humorvolles, dass dieser Wandel scheinbar unmerklich, in leisen Schritten uns begleitet. Es mutet an als wären Geist und Körper etwas, was getrennt und doch gemeinsam ist.
So als wäre der Körper eine Wohnung dessen Umgestaltung, Renovierung, Sanierung nicht von Belang wäre und selbst der Umzug der alle 7 Jahre stattfindet ist still und leise.
Unmerklich reifen wir und irgendwann stehen wir da in vollem Saft, in voller Kraft und der individuellen Schönheit, die ein jeder Mensch Innehat.
Wir Atmen ein, wir Atmen aus. Wir erleben unsere Welt mit den Sinnen, die uns unser Körper gewährt, riechen, schmecken, hören, tasten, fühlen. Wir sind umgeben von Natur, Menschen, Ordnung und Moral einer Epoche. Wir bewegen uns darin, nehmen auf, h…

Am 5 Juli erreichte mich nachfolgende Mail

Lieber Lennart Cole, ich hoffe meine Email erreicht sie unter dieser Adresse. Mein Name ist Aksana und ich bin Bloggerin auf weiblichundintim.de.
Hier schreibe ich rund um die Sexualität. Darüber hinaus stelle ich auch Bücher vor.
Ich selber bin begeisterte Leserin von Lümmel Luder Lust, einem grandiosen Buch. Gerne möchte ich es als Buchempfehlung auf meinem Blog vorstellen. Meine Frage: wäre es möglich ein Autorenfoto von Ihnen zu verwenden, ohne dabei Urheberrechte zu verletzen?

Ich habe schon gesehen, dass es dieses buch leider nur noch in gebrauchter Form zu kaufen gibt. Doch das soll kein Grund sein, es nicht vorzustellen.

Können sie mir auch sagen, an wen ich mich wenden kann, wenn es um die
Nutzung eines Fotos von Roswitha Neitzel geht?

Ich freue mich über eine Rückmeldung ihrerseits.

Alles Liebe, Aksana.

Blasenentzündung vorbeugen und natürlich heilen?

Antibiotika helfen, aber nicht immer und sind für so manchen eher schädlich und erst recht nicht nachhaltig. Wer z.B. unter einer Nierenkrankheit leidet sollte auf Antibiotika und Schmerztherapeutika verzichten.  Aber gerade diese betroffenen bekommen öfter eine Blasenentzündung, die sich dann auch gerne zu einer Nierenbeckenentzündung ausweitete.
Dann wird es sogar wirklich gefährlich und daher spaßen wir mit diesem Thema nicht, sondern wollen uns ausführlich und mittels unserer Erfahrungen mit dem Thema sachlich auseinandersetzen. Ich muss auf Grund der Tatsache, dass ich nur noch eine Niere besitze und diese auf Grund einer vererbten "Zystenniere" angegriffen ist, sehr sorgsam mit diesen Thema umgehen. Vor meiner Diagnose nahm ich auch ohne groß darüber nachzudenken "Antibiotika" und litt trotzdem