Direkt zum Hauptbereich

Wieso Bürger und Völker nicht dumm sind

Es ist schon erstaunlich, dass ich mich gemüßigt fühle einen Artikel darüber zu schreiben, doch das aktuelle Zeitgeschehen drängt mich nahezu.

Flüchlingskrise, Bankenkrise, Europakrise, Börsencrash, Rechtsruck, Kostenexplosion, Rinderwahn, Umweltverschmutzung, Klimaveränderung, Verarmung .

Die Antworten darauf lauten: Mehr Kontrolle, mehr Einschränkung der Freiheit, Verschärfung der Gesetze, Verbote, weitere Einschränkungen der individuellen Freiheit.

Warum: "Menschen sind fehlbar:  sind faul, dumm, gierig und schwach", verkündet ein Artikel im Economist und so ist es im Buch -Risiko- von Gerd Gigerenzer. Gerd Gigerenzer ist ein deutscher Psychologe, Direktor der Abteilung „Adaptives Verhalten und Kognition“ und Direktor des Harding-Zentrum für Risikokompetenz, beide am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin
...weiter sagt er: "1/5 der Amerikaner glauben, dass sie zum bestverdienenden 1% der Bevölkerung gehören und noch einmal so viele glauben, dass sie demnächst zu dieser Gruppe zählen werden.." Risiko S.11f
Somit ist Bevormundung dieser dummen Gesellschaft doch eine legitime Strategie?
Was man jedoch nirgendwo findet, ist der Begriff einer risikokompetenten Gesellschaft.
Risikokompetenz laut Definition bezeichnet allgemein die Fähigkeit, informiert, kritisch und reflektiert mit bekannten und unbekannten Risiken der modernen technologischen Welt umzugehen
Somit brauchen wir Experten und diese Experten haben für alles fundierte Antworten. Weit gefehlt!!!
Experten unterliegen selbst Fehleinschätzungen, können Risiken falsch einschätzen oder machen ihre Einschätzung nicht verständlich.
Im Buch "Risiko" von Gerd Gigerenzer wird dies These wissenschaftlich belegt.

Fazit: Wir müssen lernen mit Ungewißheit umzugehen. Wir müssen lernen, dass etwas schief gehen kann, lernen, falsche Entscheidungen zu treffen, um daraus zu lernen.
Risikokompetente Bürger sind im Paternalismus nicht existent. Paternalismus leitet sich aus dem -lat. Wort pater -Vater- ab. Bürger werden wie kleine Kinder behandelt und natürlich dient alles zu Ihren Besten. Man behandelt sie wie Kinder, ob sie wollen oder nicht. Man nimmt Ihnen somit die Freiheit u.o. schränkt diese ein. Erhöht sich ein scheinbares Risiko, greifen noch mehr Kontrolle, noch mehr Verbote, noch mehr Einschränkungen.
So entsteht bei den Bürgern selbst keine Kompetenz und definitiv keine Perspektive für eine wirkliche Demokratie. -G.Gigerenzer Risiko S. 332f-

John Adams sagte 1765: "Ohne Allgemeinbildung der Menschen lässt sich die Freiheit nicht bewahren." Ich möchte hinzusetzen, dass es wichtig ist, dass Menschen ERWACHEN, die Augen aufmachen und dem Ausspruch von Immanuel Kant folgen: "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Wir können in einer wirklichen Demokratie keine Politik brauchen, die ein Volk nur regiert und auch kein Volk, dass damit zufrieden ist, sich nur regieren zu lassen." -Lennart Cole-
Wir werden Fehler machen, aber nur so entsteht eine Gesellschaft, die durch Risikokompetenz lernt um Kompetenz zu werden. Der existierende Paternalismus steht dem noch im Weg.
"Wie sagt Gerd Gigerenzer treffent.....Folgt mehr Eurer Intuition: "Gefühltes Wissen.." und er belegt wissenschaftlich eindrucksvoll dass diese Methode sehr verlässlich ist. Euer Lennart Cole

Links zum Autor und Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Gigerenzer
https://www.youtube.com/watch?v=3gYkWKL4yNU

Kommentare

  1. Hey! This post could not be written any better! Reading this post reminds me of my
    good old room mate! He always kept talking about this.
    I will forward this write-up to him. Pretty sure he will have a good read.
    Many thanks for sharing!

    AntwortenLöschen
  2. Thanks for you words. Recommend further my Blog Post, Ideas and thoughts. Best Lennart Cole

    AntwortenLöschen
  3. I am sure this piece of writing has touched all the internet viewers, its really really fastidious paragraph on building up new website.
    I just could not depart your site prior to suggesting that I actually loved the standard info an individual supply to your visitors?
    Is going to be again ceaselessly to investigate cross-check new
    posts I have been surfing online greater than 3 hours these days,
    but I never found any attention-grabbing article like yours.
    It’s lovely worth enough for me. In my view, if all website owners
    and bloggers made excellent content material as you probably
    did, the web shall be a lot more useful than ever before.

    http://foxnews.net

    AntwortenLöschen
  4. I pay a quick visit everyday some blogs and sites to read content, however this weblog offers
    feature based content.

    AntwortenLöschen
  5. What's up to all, how is all, I think every one is getting more
    from this web site, and your views are pleasant designed
    for new viewers.

    AntwortenLöschen
  6. I'm really loving the theme/design of your weblog.
    Do you ever run into any internet browser compatibility issues?

    A couple of my blog readers have complained about my website not operating correctly
    in Explorer but looks great in Opera. Do you have any solutions to help fix this issue?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Post`s der Woche

Cowboy und Indianer -ein Lustvolles Spiel-

Textauszug: aus meinem Buch "Lümmel Luder Lust"
Eine Passage im Buch begann ungefähr so…
…Ich spielte gerne mit den Jungs aus der Nachbarschaft Cowboy und Indianer. Ich spielte es nicht, weil ich Puppen oder sonstiges Mädchenspielzeug nicht toll fand, ich spielte es weil ich jedes Mal gegen Ende des Spiels gefesselt wurde. Wenn ich gefesselt war, fühlte ich mich wohl, frei, verzückt. Ich brachte den Jungs bei, mich fester zu fesseln, öfter zu fesseln. Einmal vergaßen sie, mich sogar loszumachen und ich verbrachte Stunden gefesselt an einem Baum, bis mein Vater mich fand, mir die Fesseln löste und meinte, mich trösten zu müssen. Ich brauchte aber gar keinen Trost, ich genoss es und war ihm innerlich böse.

Später, als ich größer war, zwölf oder dreizehn, spielten meine Freundinnen mit mir Doktorspiele. Was ich dabei besonders liebte, waren Nadeln, die wir als Spritzen einsetzten. Ich brachte meiner Freundin bei, mich damit fest und fester zu piksen. Es erregte mich. Die, die mir…

Lennart Cole Buchprojekte bis 2025

Ich freue mich sehr, Euch mitteilen zu dürfen, dass ich seit 2019 an 4 Buchprojekten, die zwischen 2020 - ca. 2025 erscheinen werden, arbeite.
Nach fast 5 Jahren kreativer Pause und Geschichten, die das leben schreibt, sind wieder Ideen zu mir gekommen, die ich als Autor verarbeiten möchte.
Nicht zuletzt möchte ich mich herzlich bei allen bedanken, die mich in den letzten Jahren und Monaten aufforderten wieder als Autor von mir hören zu lassen.
Ich möchte mich an dieser Stelle besonders für  die vielen wundervollen Rezensionen bedanken. Euer Lennart Cole

1. Von Liebe, Lust und Leben -Eine Anleitung zum selber finden und sich wieder verlieren-
Geplante Veröffentlichung Frühjahr 2020
-E-Book, Hörbuch und Print als Special Edition auf Vorbestellung-
https://lennartcole.blogspot.com/2018/05/lummel-luder-lust-eine-rezension.html

2. Von einer Idee, die die Welt verändert  - "Partizipierende Nachhaltige Marktwirtschaft"
 Geplante Veröffentlichung Herbst 2021 -E-Book, Print als Spec…

Nun werde ich 56...

Nun geht es auf die 60 zu und erfahrungsgemäß geht das recht schnell.
Jeder der Kinder hat wundert sich plötzlich wie schnell sie größer und größer werden, auf einmal sind sie erwachsen. Ohne in Wehmut zu verfallen, sich über dies oder jenes zu beklagen, möchte ich einfach mal einen kleinen Rückblick auf ein spannendes Jahr machen. Es war ein Jahr in dem ich viel gesammelt habe, mir Gedanken gemacht habe, wozu ich noch lust habe. Ein Jahr der Eindrücke, ein Jahr der Ideenfindung. Es war ein Jahr mit einigen Tiefschlägen und Rückschlägen, aber auch ein Jahr indem sich Ideen begannen zu verfestigen. Noch ist Zeit, genau weiß man es nie, um gewisse Vorhaben in die Tat umzusetzen. Es ist schon spät, aber nicht zu spät und für einige Dinge, ist es noch zu früh. Alles hat seine Zeit und mit 56 ist ein gewisses Maß an innerer Ruhe schon zeitgemäß. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die nun mit Triathlon beginnen, oder Marathon laufen. Ich muss anderen nichts mehr beweisen, weil ich schon vie…

Bedeutungslos wichtig

Ich heiße Lennart Cole. Mehr als 99,999% der Menschheit wissen nicht einmal, dass ich existiere. Das unterscheidet mich nicht von den allermeisten Menschen auf dieser Welt.
Für die absolute Mehrheit der Menschen auf unserer Erde habe ich keine Bedeutung und doch sitze ich fast jeden Tag an meiner Tastatur und schreibe meine Gedanken, Gedanken über unsere Welt, Gedanken über unserer Epoche, aus Beobachtungen, Erlebnissen, Politik und Erkenntnissen.

Bedeutung habe ich nur für ganz wenige Menschen und noch weniger Menschen von denen, für die ich eine Bedeutung habe, kennen mich wirklich.

Ich fühle mit den Menschen auf dieser Erde, denn ich habe viele Länder persönlich bereist, viele Menschen unterschiedlichster Kulturen kennenlernen dürfen und erlebe eine Welt, die sich immer mehr in Lager spaltet.

Ich erlebe eine Politik die Weltweit Existenzen, Träume und Leben zerstört, obwohl sie die Mittel hätte es auch anders zu tun.

Ich erlebe Macht und Gier als eine hochexplosive Mischung und di…

Blasenentzündung vorbeugen und natürlich heilen?

Antibiotika helfen, aber nicht immer und sind für so manchen eher schädlich und erst recht nicht nachhaltig. Wer z.B. unter einer Nierenkrankheit leidet sollte auf Antibiotika und Schmerztherapeutika verzichten.  Aber gerade diese betroffenen bekommen öfter eine Blasenentzündung, die sich dann auch gerne zu einer Nierenbeckenentzündung ausweitete.
Dann wird es sogar wirklich gefährlich und daher spaßen wir mit diesem Thema nicht, sondern wollen uns ausführlich und mittels unserer Erfahrungen mit dem Thema sachlich auseinandersetzen. Ich muss auf Grund der Tatsache, dass ich nur noch eine Niere besitze und diese auf Grund einer vererbten "Zystenniere" angegriffen ist, sehr sorgsam mit diesen Thema umgehen. Vor meiner Diagnose nahm ich auch ohne groß darüber nachzudenken "Antibiotika" und litt trotzdem