Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2018 angezeigt.

Wir schreiben das Jahr 2096

Humanoide Arbeitskräfte trifft man selten an. Ob in Verwaltung, Call Centern, beim Transport von Waren oder  bei der Reparatur von Maschinen, ob in Krankenhäusern, Hotels oder im Gastgewerbe.

Die Interne Abteilung Forschung und Entwicklung wird von zentralen Computern geführt. Nur noch wenige Spezialisten begleiten in allen Bereichen des Lebens Roboter und Maschinen bei Ihrer täglichen Arbeit. Arbeitsplätze sind genauso selten, wie begehrt und man arbeitet fieberhaft daran diese Arbeiten auch von Robotern ausführen zu lassen.

Die Besitzer der Roboter und Maschinen verteilen sich auf 30 Großkonzerne, die teilweise untereinander verflochten sind. Eigentümer und Vorteilsnehmer sind 0,2% der Menschheit. 95% der weltweiten Gewinne fließen in die Taschen von 0,2% der Menschen. 1% dieser 0,2% halten dabei 64% des weltweiten Kapitals.

Der Rest der Menschheit lebt von den 5%, die jedoch teilweise besteuert werden. Staaten sind längst privatisiert und existieren in dieser Form nicht mehr. Lände…

Lümmel Luder Lust, eine Rezension

Lümmel Luder Lust, eine Rezension
22. April 2018 von Sensazione

Freundlicherweise hat mir @Lennart_Cole vor einiger Zeit sein Buch zugesandt, mit der Bitte es zu lesen und meine Meinung mitzuteilen.

„Lümmel Luder Lust“ – Ein unzüchtiger Ideenratgeber von Roswitha Neitzel & Lennart Cole.

Nun, wie fange ich am besten an?
Eine Rezension zu schreiben ist für mich ja Neuland und ich möchte euch auch hiermit wieder mal Lust machen.
Lust auf dieses Buch.

Ich saß im Flieger und nutzte die Zeit mir dieses Schriftgut zu Gemüte zu führen.
Nicht wirklich dezent prangt der Titel sowie eine große, halb geschälte Banane auf dem Cover.
Nun ja, ich bin ja nicht scheu und dachte „Wenn Mitreisende Fragen haben, so sollen sie halt fragen“….
Denn diskret ist das ganze Buch nicht, davon mal ab.
Aber genau das macht es aus.

„Ayk, dein Weg ist dein Ziel“ dachte ich manches Mal.

In herrlich offener Art, häufig mit noch weniger dezenten Illustrationen von Jokin Michelena versetzt, hat es mich immer wieder…

Nun werde ich 56...

Nun geht es auf die 60 zu und erfahrungsgemäß geht das recht schnell.
Jeder der Kinder hat wundert sich plötzlich wie schnell sie größer und größer werden, auf einmal sind sie erwachsen. Ohne in Wehmut zu verfallen, sich über dies oder jenes zu beklagen, möchte ich einfach mal einen kleinen Rückblick auf ein spannendes Jahr machen. Es war ein Jahr in dem ich viel gesammelt habe, mir Gedanken gemacht habe, wozu ich noch lust habe. Ein Jahr der Eindrücke, ein Jahr der Ideenfindung. Es war ein Jahr mit einigen Tiefschlägen und Rückschlägen, aber auch ein Jahr indem sich Ideen begannen zu verfestigen. Noch ist Zeit, genau weiß man es nie, um gewisse Vorhaben in die Tat umzusetzen. Es ist schon spät, aber nicht zu spät und für einige Dinge, ist es noch zu früh. Alles hat seine Zeit und mit 56 ist ein gewisses Maß an innerer Ruhe schon zeitgemäß. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die nun mit Triathlon beginnen, oder Marathon laufen. Ich muss anderen nichts mehr beweisen, weil ich schon vie…

Merkel und Flüchtlingspolitik

Klar. Es wird Merkel vorgeworfen, dass Sie einfach so, vielleicht sogar gegen geltendes Recht verstoßend, Flüchtlinge in sehr großer Zahl in unser Land gelassen hat.
Klar, Frau Kanzlerin Merkel hätte vielleicht in einer Ansprache im Fernsehen für alle Bürger der BRD auf Ihre Entscheidung eingehen sollen, bevor es geschieht. Sie hätte vielleicht sagen sollen, dass Sie damit auch den Bürgern vielleicht einiges abverlangt, aber das macht Ihre Entscheidung nicht falsch, oder ihr handeln verkehrt.
Ich weiß nicht wie oft es vorkommt, dass ein Schiff auf fast ertrinkende Flüchtlinge trifft und so viele davon rettet, wie es nur möglich ist. Berichte bezeugen, dass manche so viele aufnehmen, dass sie mit aller Vorsicht weiterschippern müssen, um nicht zu kentern.
Ich weiß nicht wer von uns in einer solchen Situation danach fragen würde, ob es rechtens ist, diese Menschen an Bord zu nehmen. Da viele Kapitäne solcher Schiffe plötzlich im Knast landen, zeigt uns, dass dies wohl des öfteren gesch…